Sollte die News nicht richtig angezeigt werden: http://www.4ox.de/sendstudionx/display.php?M=3998&C=c03e521864cec43fc334d842a7beb1a7&L=3&N=1111

 
Knut Jäger – Harzer Gleitschirm- & Motorschirmschule Am Horn 9 – 38667 Bad Harzburg
Phone: +49 (0)5322 55 49 105 – mail: info@paracenter.com – web: www.paracenter.com


 












Unsere Parter:


































































news 44-2015 Schnuppertag, Wetter, Termine, prüfung, tolle Filme, Gruß aus Bassano


Samstag Schnuppertag Gleitschirmfliegen 9 Uhr Airfield Stapelburg.
Da wir mehrfach aus Wettergründen den Schnuppertag verschieben mussten, geht´s jetzt endlich los. Und wer noch Lust hat mitzumachen, kann sich fix melden unter info@paracenter.com oder Nachmittag ab 15.30 Uhr im Shop anrufen 05322 55 49 105 oder die Hotline ganztägig (Band) 05322 1415.
Voraussetzung für die Teilnahme: knöchelhohe, feste Schuhe. Die Kursgebühr 99 €ist vor Ort zu bezahlen. Und wer Zeit hat, kann Sonntag gleich mit dem Grundkurs weiter machen.

Übersicht

  • Wetteraussichten Harz

  • 7.-15.11. Bassano - alpines Fliegen für Flugschüler und Freiflieger - nur noch 2 Plätze

  • 07.11.2015 Motorschirmprüfung Theorie / Praxis

  • ab 1.1.2016 - Änderung der Ausweichregeln

  • Aus- und Fortbildungstermine: Winden-/ A-/ B-/ Motor Theorie und Retterwurftraining

  • Gleitschirmkilometerfressen in Brasilien - Konrad fliegt 370 km

  • Sehenswert: 10 Tage Biwakflug mit dem Gleitschirm

  • Ein Gruß aus Bassano

 

Wetteraussichten Harz
Die Meteorologen sind sich einige: der November wird wohl eher mild und trocken. Und damit gibt es auch gute Flugtage. Das Wochenende und die nächste Woche sollte sonnig und bei vorwiegend südöstlichen Winden gut fliegbar sein. Wir erwarten auf dem Airfield Stapelburg Samstag undSonntag bereits in der Früh Sonne. Die Temperaturen klettern tagsüber auf bis zu 17 Grad. Und so soll es die ganze Woche bleiben. Die Temperaturen sind nachts schon knackig kalt. Bis Nähe Gefrierpunkt. In der Woche sind die Tagestemperaturen dann auch nicht höher als 13 Grad. Also unbedingt warm anziehen und vor allem gutes Schuhwerk, am besten Goretexschuhe, damit du nicht gleich nasse Füße in der Wiese bekommst. Wir empfehlen Hanwag Sky GTX (bei uns im Shop).
Samstag Schnuppertag und Windenbetreib für Flugschüler und Freiflieger. Die Motorschulung startet ebenfalls schon Samstag.
Unser Shop hat geöffnet Samstag 10 - 14 Uhr, Sonntag 10.30 - 12.30 Uhr, Montag Ruhetag, Dienstag bis Freitag 15.30 - 18 Uhr. Telefon dort: 05322 55 49 105.

Hotline täglich mit Fluginfo 05322 1415 und per mail erreichst Du uns unter mailto:info@paracenter.com

Allgemeine Wetterlage:
Von Freitag bis Sonntag verlagert sich ein Hochdruckgebiet von Finnland in Richtung Ukraine. Deutschland und der Alpenraum liegen an dessen Westflanke in einer südöstlichen bis östlichen Bodenströmung. Im Alpenbereich baut sich zunehmend der Südföhn auf. In weiten Teilen von Deutschland hält sich eine feuchte Grundschicht.

Wetter / Wind:
Von Freitag bis Sonntag muss in den Morgenstunden verbreitet mit Dunst, also 2-4 km Sicht, und / oder Nebel, also 200-600 m Sicht, gerechnet werden. Die Untergrenzen liegen bei 0 bis 600 FT AGL, Berge sind dabei in Wolken, wobei die höchsten Gipfel frei sind. Obergrenzen liegen zwischen 1000 und 1500 FT AGL. Im Laufe des Vormittages bessern sich die Bedingungen jeweils zögerlich von Westen. So sind am Nachmittag Sichten von 10 bis 15 km anzunehmen. Stellenweise bleiben jedoch Dunst, Nebel oder Stratus ganztägig erhalten.
Es sind ganztägig Ost- bis Südostwinde zu erwarten mit 4-7 Knoten. In Spitzen werden tagsüber 10-12 Knoten erreicht. In Richtung Küsten auch bis 16 Knoten. Abends aber auch
hier Windabnahme.

Thermikvorhersage:
Von Freitag bis Sonntag ist mit keiner nutzbaren Thermik zu rechnen. (sagen die Meteorologen. Ich denke, dass bei kalter Nacht und Sonne am Tag die eine oder andere Thermikblase Flüge verlängert)

Weitere Wetterdetails:
Hoch- Tiefdruckverteilung
Hoch Tomoka breitet sich über Osteuropa aus und beherrscht das Wetter von Nordskandinavien bis zum südlichen Balkan. An der Westflanke des Hochs weht erneut sehr milde Luft weit nach Norden. Das starke Hoch hält die Atlantiktiefs Xandre und Yorsch auf Distanz. Sie kommen mit ihren Regenwolken bis zum Ärmelkanal und zur Nordsee voran, die sich dann dort auflösen.
4-Tage-Prognose Airfield Stapelburg Winden- und Motorschirmbetrieb noch bis 8.11. Die Startzeit für dieses Wochenende 9 Uhr Airfield Stapelburg. Für die Woche Startzeit für den Flugbetrieb abends erfragen 05322 1415
Trend Airfield Stapelburg für die ganze Woche sonniges, fliegbares Wetter für Winde und Motor. Nutze die restlichen schönen Herbsttage.  Startzeit für den Flugbetrieb abends erfragen 05322 1415
7-Tage-Prognose Rammelsberg-Goslar aktuell kein Nordwestwind in Aussicht

7.-15.11. Bassano - alpines Fliegen für Flugschüler und Freiflieger - nur noch 2 Plätze
Unser diesjähriger fliegerischer Jahresabschluss findet für Flugschüler und Freiflieger wieder bei Bassano statt. Eigentlicher Flugort ist Semonzo bei Borso del Grappa. Dort haben wir Startplätze von 550 m Höhendifferenz bis zum Panetone mit 1403 m Höhendifferenz. Jeder kann mit. Wir fahren mit 2 Schulbussen. Bei mehr Anmeldungen sind auch 3 Busse im Einsatz. Oft geht es in dieser Jahreszeit auch noch thermisch, so dass verlängerte Flüge möglich sind (siehe Erlebnisbericht unten). Für das kulinarische Wohl ist bei Mama Silvia im Locanda Montegrappa und im Garden Relais gesorgt. Im Garden sind die Zimmer vorreserviert und dort gibt es gegen Aufpreis die Möglichkeit zum Wellness. Schwimmbad und Sauna sind einsatzbereit.
Tourenbeschreibung
Anmeldung:
info@paracenter.com - noch 2 Plätze zu vergeben

7.11.2015 Motorschirmprüfung Theorie und Praxis
In der Woche vom 2.11. - 6.11.2016 Motorschirmausbildung und Prüfungsvorbereitung Rucksackmotor, leichtes und schweres Trike. Prüfung am Wochenende.
Zur Prüfung sind mitzubringen:
Personalausweis, Ausbildungsnachweis, anzurechnende Lizenz, bei eigenem Gerät Versicherungsnachweis.
Anmeldung
mailto:info@paracenter.com

ab 1.1.2016 - Änderung der Ausweichregeln
Ab 1.1.2016 tritt die neue Flugbetriebsordnung in Kraft. Der Dhv informiert vorab über die dann offiziell geänderten Ausweichregeln.
Mehr Info hier klicken

Aus- und Fortbildungstermine: Winden-/ A-/ B-/ Motor Theorie und Retterwurftraining
Retter-Wurftraining und Selbstpackerkurse - nur noch wenige Plätze
Seit Jahren ein Highlight in der Harzer GSS. Die Teilnehmer lernen zunächst, wie der Retter ins Gurtzeug verbaut wird. Die sogenannte Kompatibilitätsprüfung ist ein Schwerpunkt, liegt hier doch eine der Hauptfehlerquellen für Fehlauslösungen. So kannst du vor allem auch nach einer "Arschlandung" oder zum Soaren an der Küste Deinen Retter ausbauen und wieder sachgerecht einbauen.  Dann kannst Du auch mal das Gurtzeug säubern, falls nach einemFehlstart oder einer Hosenbodenlandung dieses verschmutzt ist. Anschließend wird das gesicherte Rettungsgerät mehrfach geworfen. Dabei wirst an  einem Simulator hängend unter Realbedingungen (Helm Handschuhe) den Retter werfen. Und dann geht es ans Packen. Mehrere Vorbereitungspackungen und abschließend eine Prüfungspackung. Dann bekommst du die Selbstpackerberechtigung bescheinigt.

Beim diesjährigen Motorschirmpokal in Ballenstedt hatten wir auch einen Kran, mit dem Motorschirmpiloten sogar im Trike hochgezogen wurden. Definitiv 3 Piloten hätten ihren Retter nicht auslösen können. Die Fachpresse hat darüber  berichtet. Einen Kran können wir in der Turnhalle den Motorschirmpiloten nicht zur Verfügung stellen. Aber mit dem Motorgurtzeug oder alternativ einem Gurtzeug von uns lernst du die Auslösung und packst dann Dein eigenes Rettungsgerät.
Übrigens hat der DHV unser Schwerpunktthema "Kompatibilitätsprüfung von Rettungs-geräten im Gurtzeug" als Fortbildungsthema für die Fluglehrerfortbildung 2016. 

·         21.11. - 22.11.2015 - 2 Plätze frei geworden

·         12.12. - 13.12.2015 - nur noch 2 Plätze

·         09.01. - 10.01.2016 - noch 3 Plätze

·         23.01. - 24.01.2016 - noch 8 Plätze
Anmeldung
mailto:info@paracenter.com

Windentheorie 20.11.2015
Freitag, den 20.11.2015, 16.00 Uhr, Shop Harzer GSS, Am Horn 9, Bad Harzburg, Windentheorie - 3 Unterrichtseinheiten in den Fächern Luftrecht, Technik, Verhalten in besonderen Fällen, Verhalten auf Flugplätzen.
Und nachher kommt die Praxis - entweder als Einweisung zur 2. Startart (Prüfung schulintern) oder als Höhenschulung an der Winde zum Winden-A-Schein. Bei geeignetem Wetter Wochenendschulung auch im Winter (die News informiert).
Anmeldung
mailto:info@paracenter.com

A-Theorie / Teil 1 Motorschirm
neuer Termin! 21.11. - 22.11.2015
Grundvoraussetzung für den Erwerb der Gleitschirm- und / oder Motorschirmlizenz.
20 Unterrichtseinheiten in den Fächern Luftrecht, Meteorologie, Aerodynamik, Technik und Verhalten, menschliches Leistungsvermögen.
Anmeldung
mailto:info@paracenter.com

B-Theorie - / Motorschirm Teil 2
16.01. - 17.01.2016 findet wie jedes Jahr unsere interessante B-Theorie mit Wetterreferent Volker Schwaniz (der das DHV-Wetter macht) und Konrad Görg (der die Aircross-Schirme baut und alle Gleitschirmmarken checkt) statt. Die B-Theorie ergänzen wir mit einem Zusatztag am 15.01.2016 für alle Motorschirmanwärter in den Fächern Funk, Technik und Verhalten. Motorschirmpiloten erhalten automatisch die Motortheorie als B-Theorie anerkannt. Lediglich die praktischen Inhalte sind separat nachzuweisen, falls der Motorschirmpilot auch motorlos auf Strecke gehen will.
Die B-Theorie ist für die motorlose Streckenfliegerei ein wichtiger Bestandteil und macht dich bei der Flugplanung sicherer, auch wenn du vielleicht nur in der Thermik am Hausberg oder Windengelände aufdrehen willst.
B-Piloten sollten die DHV-B-Prüffragen und das Lehrbuch verwenden, Motorschirmpiloten die motorschirmspezifischen Unterlagen. Wir stellen dir Deine Materialien gerne zusammen.
Bitte rechtzeitig anmelden!
Anmeldung
mailto:info@paracenter.com

Gleitschirmkilometerfressen in Brasilien - Konrad fliegt 370 km
Unser Fachreferent für das Streckenfliegen beim nächsten B-Theoriekurs/Teil 2 Motorschirm am 16.-17.01.2016, Konrad Görg, seines Zeichens Inhaber der Firma Aircross-Gleitschirme, Gleitschirm-Checkbetrieb Kontest, ist momentan auf Familienurlaub in Brasilien. Und da er Zeit zum Streckenfliegen hat, sind wohl Frau und Kinder bei den Schwiegereltern. Konrad schreibt: Hallo Knut, viele Grüße aus Brasilien: vorgestern bin ich 370km geflogen und heute 270km, leider bereits um 14 Uhr gelandet, ich dachte heute fallen die 400 :-).  Bis bald Konrad  - Hier der link zu seinem Flug und ein kleiner Text in englisch: My friend Carlos Lopes flew 1450km in 5 days „smile“-Emoticon amazing place Quixada, but not easy. Today only 5 other pilots and I took off, but it was too windy and not unstable enough to rocket up in the sky. Let's see for the next days „smile“-Emoticon Sertao is unpredictable
Wir gratulieren sehr herzlich und finden bestätigt, was sichseit ein paar Jahren andeutet: in Brasiliens Quixada sind die Monate Oktober und November wohl die perfekten Streckenflugmonate und vor allem auch das perfekte Streckenflugrevier. Die Bretreuung wird vor ort mit professionellen Rückholdiensten organsiert. Hier ein link www.termikzone.com

Sehenswert: 10 Tage Biwakflug mit dem Gleitschirm
Landen und Starten im Starkwind auf scharfkantigem Geröll, Biwakieren in 3.000 Meter Höhe, letzte Schneereste als Wasserquelle nutzen: Was Robert Blum und Andi Egger im Frühjahr 2015 bei einer zehntägigen Biwakflug-Tour entlang der Südflanke des Hohen Atlas in Marokko...[mehr]

Ein Gruß aus Bassano
Wenn einer eine Reise tut - dann kann er was erzählen. Aktuell sind wir ja mit 2 Gruppen im Ausland unterwegs (Türkei und Bassano). Und von seiner Bassano-Tour meldet sich Rainer, bekannt als Dr. Android. Hier sein Bericht:
Bekenntnisse eines Serientäters - Herbsttour 2015 der Harzer Gleitschirmschule!
Ich gestehe, ich hab’s wieder getan - war nun schon das dritte Jahr hintereinander mit der Harzer Gleitschirmschule im wunderschönen, herbstlichen Bassano. Besonders verwerflich: für mich stehen der Spaß und die Aussicht, mit tollen Leuten dem geilsten Hobby der Welt zu frönen, im Vordergrund, weniger die abgerissenen XC-Kilometer, die 10 Meter-Bärte oder die 20 m/s Steilspiralen, mit denen man dann am Abend die Tischnachbarn beeindrucken kann. Die Truppe setzt sich aus vielen bekannten Gesichtern zusammen, aber auch einige Newcomer gesellten sich dazu. Alles in allem eine interessante Mischung von netten Menschen: Ludwig, dessen Altersgenossen ihre Gesundheit und Nerven maximal beim Scrabble spielen im Altersheim riskieren, zeigt den Jungspunden, wie man eine Thermik perfekt auskurbelt und stundenlang in der Luft bleibt. Nicole und Hendrik beweisen als Mutter-Sohn Gespann Familiensinn beim synchronen Flug vom Monte Grappa. Und ja, wer sagt eigentlich, dass Gleitschirmfliegen kein Familiensport ist? Papa Arno und Sohn Julien haben die Mama im Schlepptau, und die denkt nun ernsthaft darüber nach, ebenfalls in die Tuchfliegerei einzusteigen. Siggi und Kerstin können die Vorzüge des gemeinsamen Flugurlaubs ebenso wie Maikel und Sosa nur bestätigen. Für die Frauenpower sorgen Uta und Anne, die weniger Angst vor dem Fliegen, als vielmehr vor dem Bergtransport haben: die 28 Tornantes (Kurven) rauf zum Montegrappa stellen dank der ambitionierten Fahrweise von Lewis-Hamilton-Nachfolger Luigi jede Butterfahrt bei Windstärke 10 in den Schatten. Da war es dann kein Wunder, dass die Plätze bei unserem bewährten Stammbusfahrer Jörg im Sprinter rasch „ausverkauft waren“, denn nicht jede(r) konnte sich mit Luigis improvisiertem G-Force-Training anfreunden. Wie immer fühlt man sich durch das perfekte Fluglehrerteam der HGSS super betreut. Christian Schiller ist als Fluglehrer ebenso ein Gedicht wie seine kongenialen Kompagnons David Hünig und Willi Horka. Mit ihrer netten, sympathischen Art haben sie es geschafft, die Einsteiger bzw. noch weniger erfahrenen Flieger sicher den Berg runter zu bringen und uns Pseudo-Könnern noch so manchen wertvollen Trick beizubringen. Ich weiß nun endlich, wie man die Steuergriffe richtig für den dosierten, gefühlten Bremseinsatz hält, Gurtzeuge wurden kontrolliert und eingestellt, was mindestens so wichtig ist wie die korrekte Wahl des passenden Gleitschirms, und einige der Teilnehmer wagten sich dann auch endlich einmal an das gefürchtete Rückwärtsaufziehen heran. Christian zeigte uns schließlich am Simulator, dass man problemlos auch kopfüber im Gurtzeug hängen kann, ohne herauszufallen: eine echte vertrauensbildende Maßnahme, allerdings wohl in der Luft nicht für jeden zur Nachahmung empfohlen. Schließlich wurden von den Betreuern auch Fehler seitens der Teilnehmer besprochen und im Keim erstickt. So hat Udo von Willi beispielsweise erfahren, welches das erste Glied seiner Fehlerkette war, die zum Durchpflügen der Büsche am Costalunga-Startplatz mit dem Kinn führte: der Ibex. (Anmerkung der Redaktion: Nova Ibex günstig abzugeben - einfach mal den Udo kontaktieren. Naja, Ketty hat’s ja gleich gewusst, als sie vor dem Start fragte: „Was hast Du denn da für nen alten Lappen?“). Die Abende waren geprägt von guter Laune und einer Menge Gelächter über Blödsinn jeglicher Art bei gewohnt super leckerem Essen von Mama Silvia und Co., so dass die Entscheidung des harten Kerns für 2016 schon gefallen ist: Bassano, wir kommen wieder! In diesem Sinne ein fettes Dankeschön an Knut für die perfekte Organisation der Tour und Christian, Willi und David für die prima Betreuung.  
Gruß  Rainer
Bilder gibt es hier
Danke, Rainer, für diesen tollen Erlebnisbericht. Ihr habt uns hoffentlich für unsere nächste Tour vom 7.-15.11. noch a bisserl Pizza, Pasta und Wein über gelassen,  und die Startplätze nicht mit nach Deutschland genommen.

... und wie immer ist jetzt Schluss
Der Harz ruft. Unsere Türkeireise endet heute und wir werden das Meer mit vielen Abschiedstränen weiter auffüllen.  Auch hier ist für fast alle klar: wir kommen wieder. Dann zum 33. Mal ins Flieger- und Familienparadies Ölüdeniz - Fliegen am schönsten Strand der Türkei.
Ein schönes Wochenende wünscht Euch Euer Knut Jäger



Und wer die letzte Newsletter noch nicht gelesen hat, hier noch mal der Link: - Newsletter-Archiv

Abmelden: http://www.4ox.de/sendstudionx/unsubscribe.php?M=3998&N=&L=3&C=c03e521864cec43fc334d842a7beb1a7

Sollte die News nicht richtig angezeigt werden: http://www.4ox.de/sendstudionx/display.php?M=3998&C=c03e521864cec43fc334d842a7beb1a7&L=3&N=1111

Bankverbindung: Stadtsparkasse Goslar - Blz.: 268 500 01 - Konto 40 003 154 - www.paracenter.de