Sollte die News nicht richtig angezeigt werden: http://www.4ox.de/sendstudionx/display.php?M=3998&C=c03e521864cec43fc334d842a7beb1a7&L=3&N=1102

 
Knut Jäger – Harzer Gleitschirm- & Motorschirmschule Am Horn 9 – 38667 Bad Harzburg
Phone: +49 (0)5322 55 49 105 – mail: info@paracenter.com – web: www.paracenter.com


 












Unsere Parter:


































































news 35-2015 Wetter, Dhv-Jugend, Alpenüberquerung, Plätze Türkei, Gruß vom Achensee


Übersicht

  • Wetteraussichten Harz

  • Fly in Paradise - nur noch je 1 Platz Türkei-Termine

  • Sondertermin Bassano 2015

  • besonders sehenswert: Flug über die Alpen von Thorsten Hahne

  • Julias Bericht vom DHV-Jugend Funcup

  • Grüssele von der Achenseetour 2015

  • noch Ausbildungstermine 2015

 

Wetteraussichten Harz
Nach einer windigen Woche sollte sich das Wetter ab heute Mittag stabilisieren und endlich wieder fliegbar sein.
Bei schwachem westlichem Wind wird es Mittag trocken sein. Wir planen ab 13 Uhr den Windenbetrieb aufzunehmen.
Samstag normaler Flugbetrieb ab 9 Uhr. Die Winden laufen. Wir erwarten dann einen nordöstlichen Wind bei Temperaturen etwas über 20 Grad. Sonntag dann Temperaturanstieg auf ca. 30 Grad. Der Wind dreht wieder auf Südwestund hat mittags Windspitzen um 30 km / h. Da spielt wohl auch eine gehörige Portion Thermik mit rein. Und für die Woche - mal sehen, was geht. Sieht wieder nach einem Wechsel zwischen Sonne, Wolken, Regen aus.
Claus ist für Euch ab Montag wieder im Einsatz.

Allgemeine Wetterlage:
Am Freitag liegt Deutschland zwischen einem umfangreichen Tief über dem Nordatlantik und hohem Druck über Süd- und Osteuropa in einer südwestlichen Strömung. In dieser Strömung ist eine wellende Front eingelagert, die anfangs noch den Norden beeinflusst. Diese Front verlagert sich im Tagesverlauf unter Abschwächung langsam südostwärts und bleibt am Abend etwa in Höhe des Mains liegen. Rückseitig der Front fließt mäßig warme und nur noch leicht labil geschichtete Meeresluft in den Bereich. Südlich der Donau bleibt der Hochdruck-einfluss mit einer trockenen und stabilen Luftmasse erhalten. Sasmtag setzt ausgehend von dem Hochdruckgebiet im Süden kräftiges Absinken über Deutschland ein. Über der Mitte halten sich noch Reste der Front, die sich im Tagesverlauf auflösen. Ansonsten hält sich
bodennah anfangs örtlich noch eine feuchte Grundschicht, bevor im Tagesverlauf von Süden her die Zufuhr sehr warmer und vorerst noch trockener Luft einsetzt. Und Sonntag herrscht im Süden noch Hochdruckeinfluss mit einer heißen Luftmasse vor. Es entwickelt sich eine markante, energiereiche Frontalzone zwischen der heißen Luft im Süden und kühlerer Luft über der Nordsee. Ein in diese Frontalzone eingelagertes Randtief zieht im Laufe des Sonntags von den Niederlanden zur westlichen Ostsee.

Wind und Thermikvorhersage:
Freitag südöstlich einer Linie Aachen-Usedom aus Nordwesten um 5 Knoten. Samstag
vorwiegend aus östlichen Richtungen, teils auch variabel um 3 Knoten, abends
allgemein vorwiegend aus östlichen Richtungen um 5 Knoten. Sonntagmorgen vorwiegend aus Ost bis Süd mit 4 bis 8 Knoten, allerdings in der Westhälfte in 500 bis 1000 FT schon 20 bis 25 Knoten aus Südost. Sonntagabend im Süden aus Südost bis Südwest um 5 Knoten, im Norden aus Ost bis Nordwest um 5 Knoten, dabei Schauer- oder Gewitterböen um 25 Knoten möglich

Am Freitag im Südosten wegen Abschirmung kaum nutzbare Thermik. Ansonsten mäßige CU-Thermik, mit Basis bei 1000 bis 1200 m, durch einzelne Überentwicklungen oder auch Ausbreitungen bzw. abschirmenden mittelhohen Wolkenfeldern gestört Samstag nach Auflösung von Dunst oder Nebel mäßige Thermik mit Bildung von 1 bis 2/8 CU mit Basis um 1000 m, teils auch Blauthermik mit Arbeitshöhen um 1200 m. Sonntag in der Nordwest-hälfte aufgrund stärkerer Abschirmung kaum nutzbare Thermik. Im Südosten geringe Blauthermik mit Arbeitshöhen um 800m

Hoch- Tiefdruckverteilung  
Ein kleines Tief wandert rasch über das nördliche Mitteleuropa hinweg nach Polen. Damit sind Regenfälle und vorübergehend auch starker Wind verbunden. Nach dem Tief weht von Nordwesten her Meeresluft bis zu den Mittelgebirgen. Doch rasch bildet sich im Südosten Hoch Jessica. Die Luft kann sich also schnell erwärmen und für einige hochsommerliche Tage bei uns führen.
4-Tage-Prognose Airfield Stapelburg
Freitag ab Mittag, Samstag und Sonntag ganztägig Windenbetrieb. Die Motoren brummen Sonntagfrüh und Abends.
Startzeiten fürs Airfield über die Hotline 05322 1415.
Trend Airfield Stapelburg
Montag fliegbar, Dienstag voraussichtlich Regen, Mittwoch sollte trocken bleiben. Wind vorwiegend aus westlichen Richtungen. Donnerstag auf Nord drehend und eventuell etwas Regen.
Startzeiten fürs Airfield abends erfragen 05322 1415.
7-Tage-Prognose Rammelsberg-Goslar
Freitag nach Abzug der Regenfront nachmittags noch Nordwestwind möglich.
info: http://www.hdgv.de

Fly in Paradise - nur noch je 1 Platz Türkei-Termine
Unsere beliebte Herbstreise nach Ölüdeniz ist fast ausgebucht. 1 Platz je Tour ist noch frei.
Termin 1: 28.09. - 09.10.2015, Abflughafen Hannover, 1 Platz im Doppelzimmer
Termin 2: 17.10. - 30.10.2015, Abflughafen Hannover, 1 Platz im Doppelzimmer
Infos zur Tour: 5* Hotel Belcekiz Beach Club Hotel, all inklusive, Flug, Transfer, Bootstrip und Marktbesuch. Nicht enthalten sind die Auffahrten auf den Berg. Kostet aktuell ca. 15€ für Forst und Transport. Fliegen mit Höhendifferenzen bis ca. 2000 m, Landung am Strand direkt vor unserem Hotel.
mehr Info hier klicken
Anmeldung 
mailto:info@paracenter.com

Sondertermin Bassano 2015
Da unsere Alpentermine für Flugschüler und Liebhaber des betreuten Fliegens alle ausgebucht sind, haben wir wie auch 2014 einen Zusatztermin im Herbst 2015 für Bassano geplant.
Termine: 07.11. - 15.11.2015
Wer kann mitkommen?
Flugschüler mit fertigem Grundkurs
Inhaber des Winden-A-Scheins, um die Bergstartberechtigung zu erwerben
Piloten, die den B-Schein anpeilen  und thermisch fliegen wollen
lizenzierte Piloten, die Spaß am Fliegen haben
Anmeldung 
mailto:info@paracenter.com

besonders sehenswert: Flug über die Alpen von Thorsten Hahne
Torsten Hahne ist von der Grente mit einem Skywalk Arriba (Lowend B) Richtung Heimat bis kurz vor Inzell geflogen. Bei tiefer Basis ein bemerkenswerter Flug, den er in einem 6-minütigem Video dokumentiert hat. Sehr sehenswert! [mehr]

Julias Bericht vom DHV-Jugend Funcup
Fliegerküken Julia, die seit ihrem14 Lebensjahr bei  uns fliegt, dieses Jahr mit 16 Jahren ihre A-Lizenz erworben hat, ist zum ersten Mal mit der DHV-Jugend auf Tour gegangen. Ihr Erlebnisbericht ist lesenswert und sollte auch den erwachsenen Fliegern nicht vorenthalten sein. Leider hat das Wetter in Österreich nicht so mitgespielt, wie erwünscht. Aber "Fliegen in Gummistiefeln" wie Julia sagt ist auch spannend.
Bericht siehe Anlage pdf

Grüssele von der Achenseetour 2015
Getreu unserem Motto "täglich ein anderen Fluggebiet" konnten wir wieder fein umsetzen. Bereits am Anreisetag war geplant, bis 15 Uhr ins Hotel eingecheckt zu haben. Anschließend haben Christian (der mit den Locken) und David die Gruppe zum Zwölfer nach Pertisau geführt. Landeplatzbesprechung für Maurach und Pertisau und dann ab nach oben. Vorher noch kurz bei der Flugschule Achensee bei unseren Freunden Ekki und Cordula gemeldet. Perstisau ist bekannt für seine Abendflüge im Bayrischen Nordwind. Und so ging es bei Flugzeiten bis zu 2 Stunden hoch über den Bärenkopf, bis sich das Vario bei Andreas meldete und auf den Luftraum vom Flughafen Innsbruck hinwies. Also nicht mehr höher. Die meisten sind dann in Maurach gelandet - eigentlich alle. Nur die Fluglehrer, die warteten vergebens in Pertisau am Landeplatz, um eventuell Landehilfe zu geben.
Sonntag nach dem Frühstück dann zum Spieljoch. Das Windfenster nur bis Mittagnutzend, da Föhn angekündigt ist. Das Wolkenbild deutet bereits darauf hin. so konnten wir bis 2400 m aufdrehen mit Blick zum Flughafen Innsbruck. Deshalb auch nur 2400 m. die Basis war deutlich höher. Aber da kommen die Flugzeuge zum Landeanflug nach Innsbruck. 2 Stunden nach unserer Landung machte sich der Föhn immer mehr bemerkbar. Und am nächsten Tag dann kein Flugbetrieb. Am Patscherkofel waren die windspitzen über 100 km/h. Der Flughafen Innsbruck wurde kurzzeitig gesperrt, nachdem es ein Segelflugzeug beim Windenstart aufs Kreuz gelegt hat. Soweit zum Thema Föhn und seine Turbulenzen. Da hat ein Gleitschirmflieger nix in der Luft zu suchen. Nach einem Tag Pause einen schönen Nachmittagsflug vom Penken. Dominik hat gleich 3 mal den Start probiert. Er wollte halt oft genug fürs Familienalbum fotografiert werden. So hat er sich immer wieder neue Starttechniken einfallen lassen, die aber, ob Steuerleinen in der Hand oder auch nicht, nicht funktionierten. Aber beim 4. Mal hat´s ja geklappt.
Die richtigen Standorte herauszufinden fällt mir nicht schwer, da ich seit 1980 zum Fliegen ins Zillertal komme. Und zur Feinabstimmung korrespondiere ich mit meinen Fliegerfreunden Kurtl, Flugschule Wildschönau, und JürgenStock, Inhaber der Stocky air Tandemflüge Zillertal.
Den Föhntag haben die meisten zur Wanderung aufs Rofan genutzt. Über den Klettersteig bis zum Gipfelkreuz. Tolle Leistung Jungs.
Nachdem der Föhn sich verabschiedet hat, ging es wieder auf Fliegertour, zunächst ins Zillertal zum Finkenberg. Klar, dass wir bei Maria in den Penkenstuben eingekehrt sind, wo es einfach den besten Kaiserschmarrn gibt. Waldemar arbeitet an seiner Tandemlizenz mit Bergstarts. David, unser leichtgewichtiger Fluglehrer, ist da der richtige Passagier. Und Gerry hat sich auch getraut.
Der Abendflug zum Steinerkogel war sehr interessant, da man dort schön am Hang im Talwind mit Thermik vermischt aufdrehen kann. Stefan hat sich noch bis 1700 m nach Talquerung hochgearbeitet. Landung für alle an den Bruggerstuben, wo es ein zünftiges Abendessen gab.
Gestern waren wir an der Hohen Salve. Die Thermik ist die Tage recht zäh. Es ist halt sehr stabile Luftmassee. Dadurch ist aber auch das Talwindsystem nicht sehr markant. Zum Nachmittag konnten fast alle aufdrehen und die Hohe Salve von oben betrachten. Wini, unser Advance-Partner, kam auch vorbei und hat seine Vorführer Epsilon 7 und Gurtzeuge zur Verfügung gestellt. In Andelsbuch wird er uns nächste Woche auch besuchen.
A bisserl stolz waren wir auch, erfuhren wir abends beim Essen in der Wildschönau, dass ein paar erfahrene Flieger mit Bewunderung festgestellt haben, dass trotz der schwachen Thermik ein paar Flieger es über die Hohe Salve geschafft hatten. Und das waren wir. Martin und ich haben dann noch beim letzten Flug in der letzten Thermik des Tages fast eine Stunde ausgekurbelt. Der beste Bart stand direkt über einer riesigen Stromleitung. A bisserl Kribbeln im Bauch war auch dabei.
Und heute? Wahrscheinlich geht es zum Venet. Ein toller Kegelberg im Inntal bei Landeck.
Bilder Spieljoch und Finkenberg
Bilder Hohe Salve
Wanderung zum Gipfelkreuz Rofan

noch Ausbildungstermine 2015
Alle genannten Termine sind auch motorlose Vorausbildung für Rucksackmotor- oder Trikepiloten!
29.08. - 04.09. Grundkurs, Höhenschulung, Windenschulung Plätze frei
05.09. - 11.09. Grundkurs, Höhenschulung, Windenschulung Plätze frei
12.09. - 13.09. nur Freiflieger und Nachschulung
14.09. - 18.09.ausgebucht
19.09. - 25.09. Grundkurs, Höhenschulung, Windenschulung Plätze frei
26.09. - 27.09. ausgebucht
28.09. - 02.10. Grundkurs, Höhenschulung, Windenschulung Plätze frei
03.10. - 04.10. nur Freiflieger und Nachschulung
10.10. - 16.10. Grundkurs, Höhenschulung, Windenschulung Plätze frei
17.10. - 23.10. Grundkurs, Höhenschulung, Windenschulung Plätze frei
24.10. - 25.10. nur Freiflieger und Nachschulung
31.10. - 01.11. nur Freiflieger und Nachschulung
Also bitte Kalender zücken, planen und anmelden  
mailto:info@paracenter.com

Motorschirmschulung - Termine
03.09. - 12.09.2015 täglich
21.09. - 25.09.2015 täglich
10.10. - 18.10.2015 täglich
Also bitte Kalender zücken, planen und anmelden  
mailto:info@paracenter.com

... und jetzt ist Schluss!
Ein schönes Wochenende wünscht Euch euer Knut Jäger. Wir sehen uns auf dem Airfield in Stapelburg.



Und wer die letzte Newsletter noch nicht gelesen hat, hier noch mal der Link: - Newsletter-Archiv

Abmelden: http://www.4ox.de/sendstudionx/unsubscribe.php?M=3998&N=&L=3&C=c03e521864cec43fc334d842a7beb1a7

Sollte die News nicht richtig angezeigt werden: http://www.4ox.de/sendstudionx/display.php?M=3998&C=c03e521864cec43fc334d842a7beb1a7&L=3&N=1102

Bankverbindung: Stadtsparkasse Goslar - Blz.: 268 500 01 - Konto 40 003 154 - www.paracenter.de