Sollte die News nicht richtig angezeigt werden: http://www.4ox.de/sendstudionx/display.php?M=3998&C=c03e521864cec43fc334d842a7beb1a7&L=3&N=1094

 
Knut Jäger – Harzer Gleitschirm- & Motorschirmschule Am Horn 9 – 38667 Bad Harzburg
Phone: +49 (0)5322 55 49 105 – mail: info@paracenter.com – web: www.paracenter.com


 












Unsere Parter:


































































news 27-2015 Wetter, DMP Ballenstedt, 200er Sollbruchstelle, Akkulader, Reisetermine, Grüße aus Andelsbuch


Übersicht

  • Wetteraussichten - warm bleibt´s

  • Schulungswoche aktuell - Winde und Motor

  • Fahrer für ein Wohnmobil und Sprinter für Motorschirm-D-Tour 2 gesucht

  • Rückblick DMP Ballenstedt mit Retter werfen am Kran - 20 Werfer  3  Fehlauslösungen

  • DHV-Sicherheitsmitteilung! Sollbruchstelle für Kunststoffseile auf 200 kg angehoben

  • neu eingetroffen:  Akku-Lader - speist Handy, Tablett und startet Motorschirm-Batterien

  • Reiseplanung 2015 Restplätze - Andelsbuch, Türkei - sonst alles dicht

  • Ein Gruß aus Andelsbuch

 

Wetteraussichten Harz - warm bleibt´s
Was ist das ideale Gleitschirmwetter? Diese Hitze ist es nicht, sofern es um körperliche Anstrengungen geht. Aber konnten wir jemals am Wetter was ändern? Nein, natürlich nicht. Also müssen wir jetzt mit der Hitze lernen umzugehen. Am kommenden Wochenende sollen die Temperaturen weiter ansteigen. Die Meteorologen haben Hinweise, dass die Quecksilberskala nahe an die 40 Grad Marke klettern kann. Aktuell haben wir vor allem mit dem starken östlichen Wind zu kämpfen. Selbst frühmorgens ist es schon böig und das hält bis zum Abend an. An der Winde werden zwar, wenn geschleppt wird, tolle Ausklinkhöhen erreicht. Aber der Beschleuniger gehört unbedingt unter die Füße. Für Freitag sind etwas geringere Windspitzen vorhergesagt. Samstag und Sonntag dreht der Wind auf Nordwest (Gewitter, ikke höre dir kommen) und die Böigkeit nimmt wieder zu. Die Prognose sagt Spitzen über 30 km/h. Einen gehörigen Anteil daran hat natürlich die Thermikentwicklung des Tages. Die war aktuell sehr gut, konnten in den letzten Tagen aus der Winde und in den Bergen wieder herausragende Strecken geflogen werden. Ein Blick in den Dhv-XC lohnt sich, insbesondre auch für die eigene Weiterentwicklung in Sachen Thermik-/Streckenfliegen. Ingmar, unser fliegender Doc aus Kiel (Fluglehrerassistent ist er auch) hat am 30.6. sein angestrebtes Ziel, endlich einmal 100 km weit zu fliegen, erreicht. 127 km mit seinem Nova Mentor 4 aus dem Windenstart in Neustadt Glewe. Tolle Leistung. Wir gratulieren sehr herzlich und sind super stolz. Die Streckenkilometer bei den Drachenfliegern sind alpin mehr als 300 km Dreiecksflüge, bei den Gleitschirmen bis fast 250 km. Der Himmel ist bunt und so soll es bleiben. Das Material, das uns heute zur Verfügung steht, ist einfach genial.
Deshalb lasst Euch nicht durch die Wetterlagen schrecken. Das Fliegerjahr ist lang genug und die Fluggebiete sind oft sogar vor der Haustür, dank Windenschlepp. Mal sehen, ob Ingmar bei unserer Jahresabschlussfeier Zeit hat. Dann kann er seinen Weg zum 100er erzählen und Bilder zeigen.

Bitte immer schön für die tageweise oder Wochenschulung anmelden, damit auch Plätze zur Verfügung stehen. Anmeldung und Fluginfo täglich über Hotline 05322 1415 oder Shop 05322 5549105 (Öffnungszeiten)  oder per mail

 

Allgemeine Wetterlage:
Am Rande einer Hochdruckzone mit Schwerpunkt über der Ostsee gelangt am Donnerstag mit östlicher bis südlicher Strömung zunehmend heiße und zunächst noch sehr trockene Luft nach Deutschland. Freitag nähert sich von Frankreich her eine Tiefdruckrinne und führt mit südlicher Strömung etwas feuchtere und labil geschichtete Luft in den Westen Deutschlands. Der Osten verbleibt in Zufuhr stabiler Luft. Am Samstag liegt der Westen Deutschlands weiterhin innerhalb der Tiefdruckrinne mit labiler und heißer Luft. Die Annäherung eines
Höhentroges von Westen sorgt für zusätzliche Hebung. Im Osten halten die Hochdruck-bedingungen weiter an.

Windvorhersage:
Am Donnerstag weht der Wind im Osten mit 4 kt bis 7 kt und im Westen mit 6 kt bis 10 kt aus Ost bis Südost. Am Abend sind im Südosten 6 kt bis 8 kt und im Norden und Westen um 9 kt aus Ost bis Südost zu erwarten. Gewitterböen können 60 kt erreichen. Am Freitag kommt der Wind im äußersten Westen teilweise aus West bis Nordwest, sonst ist weiterhin ein Wind aus Ost bis Südost zu erwarten. Im Süden erreicht er bis zu 5 kt, im äußersten Norden sind
es bis zu 10 kt. Am Abend weht der Wind im Osten mit 6 kt bis 9 kt aus Ost bis Südost, im Südwesten sind es 5 kt bis 8 kt aus Nordost und im Nordwesten, auch durch Seewindeinfluss, 6 kt bis 10 kt aus Nordwest bis Nord. Gewitterböen können erneut 60 kt erreichen. Und Samstag sind im Norden und Osten 3 kt bis 6 kt und im Südwesten 6 kt bis 10 kt aus Ost bis Südost zu erwarten. Am Abend sind im Westen gebietsweise um 10 kt aus West bis Nordwest anzutreffen, sonst weht der Wind zumeist mit 3 kt bis 6 kt aus südöstlichen Richtungen. Im Küstenbereich tritt Seewind auf. Gewitterböen können 60 kt überschreiten.
An allen Tagen sind selbst abends noch Temperaturen über 30 Grad zu erwarten. Unbedingt viel trinken und Kopf und haut schützen.

Thermikvorhersage:
Am Donnerstag ist im äußersten Südosten bei einer maximalen CU-Basis um 1600 m gute Thermik zu erwarten, sonst gibt es bei maximalen Arbeitshöhen zwischen 800 m im Nord-osten und bis zu 1700 m im Südwesten mäßige, im Südwesten auch gute Blauthermik. Vom Südwesten abgesehen, ist sie häufig zerrissen. Am Freitag ist im Osten bei maximalen Arbeitshöhen zwischen 800 m in Ostseenähe und 1200 m in der Lausitz mit mäßiger Blauthermik zu rechnen. Im Westen ist die Thermik bei einer maximalen CU-Basis von
1200 m bis 1600 m mäßig bis gut, hier stören allerdings AC- und CI-Felder (Abschirmung sorgt für weniger Sonnendurchlass) sowie einzelne Überentwicklungen. Im Nordosten ist die Thermik zeitweise zerrissen. Samstag ist im Osten wieder mäßige Blauthermik mit ähnlichen Arbeitshöhen wie am Vortag zu erwarten, im Westen wird die Thermik bei einer maximalen Arbeitshöhe von 1500 m bis 1900 m gut sein, es stören aber Überentwicklungen. Nach Norden zu ist die Thermik zeitweise zerrissen.

Tipp: Im Regenradar kannst Du sehr schön die aktuelle Verteilung der Regengebiete und vor allem auch der Gewitterzellen sehen. Und in der Vorhersage die Prognose für die nächsten 2 Stunden. Die Zugrichtung der Regengebiete ist sehr wichtig, damit du feststellen kannst, ob es kommt oder geht. Zusätzlich gibt es noch einen Wetterfilm, der eine längerfristige Prognose erstellt. Regenradar aufs Handy ist sehr empfehlenswert.

Wetter-Tipp für die Flugplanung:
Segelflugwetterbericht des DWD für Jedermann/-frau kostenlos verfügbar - sowie Ballonwetterberichte, Flugwetterübersichten und GAFOR - DWD-Wetter hier klicken

Hoch- Tiefdruckverteilung  
Hoch Annelie sorgt in weiten Teilen Europas für sonniges Hochsommerwetter. Ein Tief über Spanien schickt zudem sehr heiße Luft nach Mitteleuropa. Die Werte steigen in Frankreich sogar auf 40 Grad. Später gibt es in Westeuropa einzelne teils heftige Schauer und Gewitter, lokal sind auch Unwetter möglich. Sie bringen aber nur eine vorübergehende Abkühlung. Das heiße Wetter können sie nicht beenden.
Trier meldet heute wohl den Tagesrekord mit 37 Grad.
Übrigens ist die Namensgeberin für das Hochdruckgebiet Annelie eine 90jährige Dame

4-Tage-Prognose Airfield Stapelburg -   Wir starten Freitagfrüh mit Winde 7 Uhr, Motor 5 Uhr. Samstag- und Sonntagfrüh um 7.00 Uhr, Motor 5 Uhr (nur wer angemeldet ist, da ich mit einer Gruppe auf Deutschland Tour gehe. Vertreter Motorschirm für die ganze Woche ist wieder Klaus Bosselmann - danke Klaus -bring Dir ne kühle Blonde mit). Wenn der Wind stärker wird, die Sonne glüht, wird unterbrochen. Es geht dann zum Abend weiter. Info für die Zeitabläufe sprechen die Trainer mit Euch vor Ort ab.
Trend Airfield Stapelburg - ab Sonntag gewittrig und windig! Winden- und Motorflugbetrieb mit Klaus und Claus geplant! Der Winden-claus bringt sich natürlich dann auch ne kühle Blonde mit. sonst gibt es noch Streit. Startzeiten fürs Airfield abends erfragen 05322 1415.
7-Tage-Prognose Rammelsberg-Goslar - Sonntag voraussichtlich ab Mittag Nordwest - da kannst du fein über das Goslarer Schützenfest fliegen,  und abends dann natürlich dort auch einen Besuch abstatten.  info: http://www.hdgv.de

Schulungswoche aktuell - Winde und Motor
Durchgehend Winde und Motor geplant. Ich bin vom 4.-11.7. mit einer Gruppe auf Motorschirm-Deutschland-Tour. In der Zeit vertritt mich Klaus Bosselmann. Bei geeignetem Wetter ist also täglich Flugbetrieb an der Winde (mit claus Thiele) und mit Motor. Ab 12.7. bin ich dann bis 18.7. wieder selber auf dem Airfield, gehe dann vom 18.07. - 25.07. erneut auf Motorschirm-Deutschland-Tour. Da vertritt mich Klaus Bosselmann erneut.
Für Deine Flugplanung also bitte Plätze im Büro reservieren! Hotline 05322 1415 oder Shop 05322 5549105 (Öffnungszeiten)  oder per mail

Fahrer für ein Wohnmobil und Sprinter für Motorschirm-D-Tour 2 gesucht
Für unsere 2. Motorschirm-Deutschland-Tour suchen wir noch 2 Fahrer, die ein Wohnmobil und einen Sprinter fahren können.
Tourzeit: 18.07. - 25.07. Du musst als Fahrer oder Fahrerin Spaß einer Gruppentour haben und Spaß beim Campen. Du brauchst ein Zelt. wir fliegen von Flugplatz zu Flugplatz, wo wir dann in Zelten übernachten.
Für die Tour gibt es ein Handgeld, Essen und Trinken und als Schmankerl natürlich auch einen Flug im Xcitor rund um einen Flugplatz oder in Stapelburg.
Bei Interesse bitte melden  per mail

Rückblick DMP Ballenstedt mit Retter werfen am Kran - 20 Werfer  3  Fehlauslösungen
Der Deutsche Motorschirmpokal in Ballenstedt ist schon wieder Geschichte. 2 Jahre Vorbereitung, und in 4 Tagen ist alles vorbei. Neben den fliegerischen Highlights und den Abendveranstaltungen (siehe Statement DULV) haben wir von der Harzer Gleitschirm-und Motorschirmschule mit freundlicher Unterstützung der Firma Bagger Friehe Rucksackflieger und Triker mit einer Hebebühne hochgezogen. Mit verträumtem Blick auf das Event wurde die Auslösung für einige zum Alptraum. Von 20 Auslösungen haben 3 definitiv gar nicht funktioniert. Bei einemdoppelsitzer musste die Rettung von mir mit mehr als 20 kg Zugkraft herausgezogen werden. Die Pilotin war dazu gar nicht in der Lage. gleich der erste Triker zog sich seine Über-Kopf angebrachte Rettung direkt in die Seitenstrebe seines Fluggeräts und konnte diese somit auch nicht mehr weiter aktivieren. Und ein Dritter hatte sich selber eine Halteschale gebaut, die den Retter aufnahm, aber nicht freigab. 2 weitere Pilotenhatten die Rettungs-Verbindungsleine zum Trike so ungünstig angebracht, dass ein Pilot seitlich auf den Boden geprallt wäre. Die andere Anbringung hätte voraussichtlich Zusatztanks aufgerissen, sodass das Benzin von oben auf den heißen Motor und die Zündung des E-Starters hätte laufen können. Also 25 Prozent Fehlauslösungen, die mit relativ einfachen Mitteln hätten verhindert werden können. Eine sogenannte Kompatibilitätsprüfung ist beim DHV seit Jahren vorgeschrieben und muss nach einem Einbau ins Gurtzeug oder Fremdcontainer von fachkundigen Personen durchgeführt werden. Das sollte eigentlich jeder Verkäufer sein, der Euch die Geräte übergibt. Wir prüfen jeden Einbau auf Funktionalität. Und falls Du jetzt berechtigte Bedenken hast, dann kannst Du Dich gerne vertrauensvoll an uns wenden. Die Rettungen wurden nach dem Werfen von Beverly gleich gelüftet und gepackt. Einbau und Anbringung wurden auf Funktion überprüft. Alles lief danach reibungslos. Ach so - ja, das Event hat ja auch noch stattgefunden. Da Beverly und ich stark mit dem Thema Rettungen eingespannt waren, konnten wir die Veranstaltung und unsere Partner manchmal nur aus dem Augenwinkel wahrnehmen. Neben uns direkt die Fachmagazine Paramotor und Thermik, daneben Reini mit den leichten Motoren von Simplify. Viele unserer Piloten haben sich dort mal einen Motor auf den Rücken genommen und festgestellt: es muss wahrlich nicht immer schwer sein. Und nett sehen die Motoren auch noch aus. Klar gibt es die bei uns. Daneben unser langjähriger Partner Fresh Breeze, wie immer mit einem Großaufgebot an Motoren und Personal. Besonders hat es uns gefreut, das Michl wieder einigermaßen fit ist, nachdem es ihn gesundheitlich die letzten Monate doch sehr gebeutelt hatte. Und wieder eine Abteilung weiter Nirvana, vertreten durch Josef Brehm mit Unterstützung von Pavel Khain aus dem Mutterwerk. PAP vertreten durch Jens Thamke, mit dem ich am Sonntag noch nett plaudern konnte, machte den räumlichen Abschluss am Gelände. Und wer war noch da? Dudek Detlef Sasse, Fly Products mit dem Acropiloten  Manu Malaguita (das video ist nicht in Ballenstedt entstanden). Perfekte infinitiy tumblings und Helicopter, Bodenspirale -einfach klasse. Und Beverly hat sich nach der Retterpackerei mit einemleichten Simplify-Motor von Reini mit dem Nova Prion 3 XS in die Luft gemacht. Abendflug am Verkehrslandeplatz Ballenstedt, wo Uwe und Thorsten als Flugleiter souverän alle Flugbewegungen gemanagt haben. Durch das Programm geführt hat wie immer Willi Horka, den die meisten von Euch von unseren Motorschirmprüfungen kennen. Paul hat ihn auch gleich kennengelernt, da er von Stapelburg nach Ballenstedt einen Schulungs-Überlandflug zum DMP Ballenstedt gemacht hat. Mit Bravour erledigt und wie ein großer gefunkt. Ballenstedt war eh ein großer Tummelplatz unserer ehemaligen und aktuellen Schüler. Es macht einen stolz zu sehen, wie gut sich die Szene entwickelt hat.
Ballenstedt, wir lieben dich - ist ja unser Stammplatz für Luftausfahrten unserer Flugschüler. Für das leibliche wohl hat bei der Veranstaltung wie sonst auch für den normalen Flugbetrieb Angie mit ihrem Team gesorgt.
Hier sind unsere Bilder - aus dem Augenwinkel aufgenommen
Hier das offizielle Statement des DULV: Der Deutsche Motorschirm Pokal 2015  war aus Sicht vieler Piloten, Hersteller, Flugschulen und Importeure ein großer Erfolg.
Bis auf zwei Gewitter am Samstag herrschten teilweise perfekte Flugbedingungen. Einige Piloten brachten es auf 15 Flugstunden und mehr. Zudem gab es einen neuen Deutschen Rekord im Massenfliegen mit 90 Piloten, die gleichzeitig in der Luft waren.  Und das Beste: es gab keine Unfälle! Den Film-Award gewann Benedikt Bös mit seinem Kurzfilm "Dubai". Den Streckenflugpokal sicherten sich Axel Manteuffel und Lutz Civozki mit einer Flugstrecke von 253,11 km.
mehr Info Dulv (na ja viel ist es nicht)

DHV-Sicherheitsmitteilung! Sollbruchstelle für Kunststoffseile auf 200 kg angehoben
Beim Windenschlepp reist das Seil - eine immer unangenehme, stressige Situation, manchmal auch mit Verletzungen verbunden, wenn es bodennah passiert. Um "unnötige" Seilrisse in Form von Sollbruchstellenrissen zu vermeiden, hat der  DHV-Windenschleppbeauftrage Horst Barthelmes die Sollbruchstellenrisse analysiert und man ist zu dem Ergebnis gekommen, dass die 150er Sollbruchstelle durch Verschleiß ein erhöhtes Risiko birgt, zu reißen. Um dies zu vermeiden wird mit Wirkung zum 1.10.2015 vorgeschrieben, bei der Verwendung von Kunststoffseilen an stationären Winden zukünftig nur noch die 200er Sollbruchstelle zu verwenden.
Für den Schleppbetrieb mit mobilen Abrollwinden, längenfesten Schleppsystemen und Winden mit Stahlseilen bleibt die bisherige Vorschrift (150 daN) bestehen. In die Winden-führer-Bestimmungen wird eine bis zum 1.10.2015 geltende Übergangsregelung aufgenommen.
mehr Info hier lesen

neu eingetroffen:  Akku-Lader - speist Handy, Tablett und startet MS-Batterien
Da wir jetzt auf Motorschirm-Deutschland-Tour gehen und Strom unterwegs Mangelware ist, begleitet mich beim Fliegen mein Midland-Enerjump. Ein Akku, der mir Stromfürs Handy und Tablett liefert aber im Lieferumfang auch ein Starterkabel für Akkus wie am Xcitor oder E-Starter-Paramotoren hat. Sehr effizient. Produktbeschreibung
Bestellung per mail

Reiseplanung 2015 Restplätze - Andelsbuch, Türkei - sonst alles dicht
Halbzeit im fliegerjahr 2015 - und damit Planung für den Sommer und Herbst. Wir haben aktuell nur noch Plätze frei für unsere Alpentouren nach Andelsbuch und zu Fly in Paradise - Ölüdeniz/Türkei, mein absoluter Lieblingsspot. Deshalb darf ich da dieses Jahr 3 Wochen, Beverly sogar 4 Wochen verbringen.
Andelsbuch-Termine (für Flugschüler und Freiflieger - lies mal unten den Bericht von Christian, der gerade zusammen mit Beverly die Tour begleitet - das macht Appetit)
26.07. - 02.08.2015
30.08. - 06.09.2015
Anmeldung:  per mail

Türkei-Termine
28.09. - 09.10.2015 (3 Plätze)
19.10. - 30.10.2015 (1 Platz)
weitere Plätze auf Anfrage
Anmeldung:  per mail

Ein Gruß aus Andelsbuch - von Christian Kleemann
Hi Knut, von allen einen lieben Gruß aus dem sonnigen Bregenzer Wald. Am Anreisesonntag gut durchgekommen, sind Bevi und ich gleich zur Seilbahn hoch zur Niedere, um noch einen schönen Flug in die Andelsbucher Thermik zu genießen. Gleich nach dem Start ging es ab hinauf. Nach kurzer Zeit kurbeln hatten wir  Startplatzüberhöhung. Ich bin nach einer guten Stunde runter, Bevi hat dann fast das Licht am Berg ausgeschaltet.
Noch  Sonntagabend nach dem Abendessen sind wir mit der kompletten Gruppe rauf zum Landeplatz zur Besprechung der Landeeinteilung etc. Hatten ja eh alle lange im Auto  gesessen. Da kam der kleine Spaziergang zum Landeplatz nach dem leckeren Abendessen bei Carina und Francis ganz gut.
Montagmorgen nach dem Frühstück ging es gleich rauf zur Seilbahn. Da haben sich gleich unsere Teilnehmer die Bregenzer Waldkarte ausstellen lassen und die Punkte Karte gekauft. Kurz noch mal den Landeplatz besichtigt und dann ging es rauf auf den Berg mit der gesamten Gruppe. Schon gleich am ersten Tag lief es rund. Die ersten 2 bis 3 Flüge von der Niedere, ging es  nach dem ersten Flug zur Eingewöhnung gleich in die einzelnen Flugübungen der Höhenschulung.
Für Andreas ging es gleich in die Thermik. Konnte so sein neues Skytraxx probieren. Fazit: 50 Minuten Thermikflug. Mit einem breiten Grinsen und überglücklich hab ich dann Andreas am Landeplatz empfangen.
Bereits am Dienstag zur letzten Runde des Tages stiegen dann Jens, Robert, Jörn und Andreas in die sanfte Thermik ein, Flüge bis 40 Minuten, Höhen bis 2000 MSL  waren locker drin, alle mit fettem Dauergrinsen kamen zur Landung. Selbst beim Abendessen waren die Teilnehmer im Kopf immer noch beim Fliegen. Am Mittwochabend haben wir im Schnitt dank der stabilen sehr warmen Wetterlage bis zu 13 Flüge im Ausbildungsbuch stehen.
Jeder hat hier sein eigenes Ziel. Ina, Martin und Willi gehen die Sache gemütlich an und lassen es sich hier gut gehen, während Jens und Robert Vollgas geben. Bis zum Wochenende werden wir  weiter fliegen, fliegen, fliegen und noch ein bissel Theorie lernen, damit Robert, Andreas und Jens mit der heiß  begehrten Lizenz nach Hause fahren können.
Nun gibt’s gleich Frühstück und dann geht’s wieder rauf auf den Berg. Viele Grüße Christian

Vielen Dank an Christian für die Fliegergrüße und hoffentlich hat das mit dem Frühstück noch geklappt. Andelsbuch, seit 20 Jahre mit Bassano unser Alpenschulungszentrum. Menschen und die Atmosphäre sind einmalig und familiär. Fliegen in Andelsbuch ist geil!
Bilder hat Christian auch mitgeliefert. Hier klicken
nächste Andelsbuch-Touren:
26.07. - 02.08.2015
30.08. - 06.09.2015
Anmeldung:  per mail

... und nu ist Schluss!
Übrigens beginnt am Freitag hier eines der Welt größten Schützen- und Volksfeste. Freitagabend 23 Uhr dann großes Feuerwerk. Motorschirmpiloten und Rammelsbergflieger sollten da dann nicht mehr überm Festgebiet kreisen. Die Sonne ist ja eh schon untergegangen.
Ein schönes Wochenende wünscht Euch Euer Knut Jäger



Und wer die letzte Newsletter noch nicht gelesen hat, hier noch mal der Link: - Newsletter-Archiv

Abmelden: http://www.4ox.de/sendstudionx/unsubscribe.php?M=3998&N=&L=3&C=c03e521864cec43fc334d842a7beb1a7

Sollte die News nicht richtig angezeigt werden: http://www.4ox.de/sendstudionx/display.php?M=3998&C=c03e521864cec43fc334d842a7beb1a7&L=3&N=1094

Bankverbindung: Stadtsparkasse Goslar - Blz.: 268 500 01 - Konto 40 003 154 - www.paracenter.de