Sollte die News nicht richtig angezeigt werden: http://www.4ox.de/sendstudionx/display.php?M=3998&C=c03e521864cec43fc334d842a7beb1a7&L=3&N=1093

 
Knut Jäger – Harzer Gleitschirm- & Motorschirmschule Am Horn 9 – 38667 Bad Harzburg
Phone: +49 (0)5322 55 49 105 – mail: info@paracenter.com – web: www.paracenter.com


 












Unsere Parter:


































































news 26-2015 Wetter, DMP Ballenstedt, Starthilfe, Sicherheitsmitteilung Cyber TE S, Annecy ade


Übersicht

  • Wochenendwetter Harz und Wettertrend

  • 28.06. - 05.07.2015 Andelsbuch - alpine Höhenschulung und freies Fliegen

  • 25.06. - 28.06.2015 DMP Ballenstedt

  • 04.07.2015 take off zur Motorschirm-Deutschlandtour

  • für Rucksack-Motorschirmpiloten: Starthilfe mit verquirlter Luft

  • wichtige Sicherheitsmitteilung für Icaro Cyber TE S - falsche Tragegurte

  • Nachlese Annecy - schön und beeindruckend

 

Wochenendwetter Harz und Wettertrend
Wie bereits in den zurückliegenden news erwähnt, hat die Schafskälte einen doch eher windigen, kalten und teils regnerischen Juni beschert. Das scheint sich ab Anfang Juli zu ändern und es wird deutlich wärmer. die Temperaturen schnellen auf über 30 Grad hoch. Ds kommende Wochenende wird aber noch einmalvon der Schafskälte bestimmt und setzt sich so fort, wie der Juni halt war. Regnerisch und kühl. Vorteil: wenn dann doch mal die Sonne den Boden erreicht, werden die fliegbaren Phasen wohl auch gleich thermisch. Das wird den Streckenflieger freuen. Sonntagnachmittag wird wohl nicht uninteressant, vor allem auch wegen des Nordwestwinds. Die nächsten Tage bestimmen vorwiegend  westliche Winde das Geschehen. Leider wird der Wind am Freitag schon wieder zunehmen und Samstag (auch Regen) und Sonntag noch kräftig sein. Sonntagnachmittag dann wieder fliegbar.
Wir sind seit gestern Abend wieder auf dem Airfield Stapelburg im Einsatz. Der Wind ging wie angekündigt fein runter und sowohl an der Winde als auch mit Motor konnte geflogen werden.
Das geht heute und Freitag so weiter. Leider sind wir beide Tage aber ausgebucht.
Ab Samstag ist wieder Platz. Da wird es aber zunächst regnerisch und windig sein. Die Meteorologen schließen für Samstag "Unwetterpotential" nicht aus.

Bitte immer schön anmelden, damit auch Plätze zur Verfügung stehen. Anmeldung und Fluginfo täglich über Hotline 05322 1415 oder Shop 05322 5549105 (Öffnungszeiten)  oder per mail

Allgemeine Wetterlage:
Am Donnerstag dominiert im Süden und in der Mitte Hochdruckeinfluss mit stabil geschichteter und allmählich wärmerer Luft. Norddeutschland wird bereits am Morgen durch eine aufziehende Warmfront eines atlantischen Tiefs beeinflusst. Der Nordwesten
gelangt im Tagesverlauf in den Warmsektor mit teils labil geschichteter Meeresluft.
Freitag verlagert sich zunächst ein Höhenrücken mit Absinken nach Mitteleuropa, die Achse wandert aber rasch ostwärts, dadurch stellt sich eine südwestliche Strömung ein mit der labil geschichtete Warmluft herangeführt wird. Die Warmfront sorgt anfangs noch für leichte Hebungsvorgänge nördlich des Mittelgebirgsraumes und in Sachsen. Die Kaltfront des atlantischen Tiefs liegt bereits über Frankreich, im Vorfeld kann es westlich des Rheins bereits zu konvektiven Umlagerungen kommen. Der Südosten hingegen verbleibt unter schwachem Hochdruckeinfluss. Am Sonnabend verlagert sich die Kaltfront rasch ostwärts, unterstützt von einem Höhentrog, kräftige "konvektive Ereignisse" folgen, teils kann "Unwetterpotential" nicht ausgeschlossen werden. Am Nachmittag stellt sich im Westen bereits wieder Zwischenhocheinfluss ein.

Tipp: Im Regenradar kannst Du sehr schön die aktuelle Verteilung der Regengebiete und vor allem auch der Gewitterzellen sehen. Und in der Vorhersage die Prognose für die nächsten 2 Stunden. Die Zugrichtung der Regengebiete ist sehr wichtig, damit du feststellen kannst, ob es kommt oder geht. Zusätzlich gibt es noch einen Wetterfilm, der eine längerfristige Prognose erstellt. Regenradar aufs Handy ist sehr empfehlenswert.

Wetter-Tipp für die Flugplanung:
Segelflugwetterbericht des DWD für Jedermann/-frau kostenlos verfügbar - sowie Ballonwetterberichte, Flugwetterübersichten und GAFOR - DWD-Wetter hier klicken

Hoch- Tiefdruckverteilung  
Tief Otto befindet sich nun über dem nördlichen Skandinavien. Hoch Zoe bleibt hingegen über West- und Mitteleuropa liegen. Somit weht nicht mehr all zu kühle, aber noch stellenweise feuchte Meeresluft heran. Sie bringt in Teilen Mittel- und Nordeuropas Schauer, vereinzelt auch Gewitter. An den Gestaden des Mittelmeeres ist es fast durchweg trocken in hochsommerlich warmer Luft.

4-Tage-Prognose Airfield Stapelburg -  Donnerstag und Freitag leider Winde ausgebucht, Samstag voraussichtlich ein großes Regengebiet, Sonntag voraussichtlich Windenbetrieb ab   9 Uhr, wenn trocken.  Hotline anrufen 05322 1415
Trend Airfield Stapelburg - Winden- und Motorflugbetrieb! Montag wohl noch regnerisch, ansonsten trocken und fliegbar. Achtung! Es wird sehr warm, über 30 Grad. Startzeiten fürs Airfield abends erfragen 05322 1415.

7-Tage-Prognose Rammelsberg-Goslar - Sonntagnachmittag trocken und Nordwestwind, aber kräftig. Montag noch Nordwestwind aber wohl regnerisch.  info: http://www.hdgv.de

28.06. - 05.07.2015 Andelsbuch - alpine Höhenschulung und freies Fliegen
Unsere nächste alpine Höhenflugtour nach Andelsbuch steht unmittelbar bevor. Falls noch jemand Frust ob des Juni-Wetters hat, kann er (sie) gerne noch mit-oder nachkommen.
Falls du also noch Höhenflüge sammeln willst, fehlende Einweisungsflüge für den Bergstart brauchst oder einfach nur Spaß am Fliegen hast, dann bist Du in Andelsbuch genau richtig.
Betreut wird die Tour durch Beverly und Christian.

25.06. - 28.06.2015 DMP Ballenstedt
In zweijährigem Rhythmus findet der Deutsche Motorschirmpokal statt und mit immer wieder kehrender Selbstverständlichkeit bei uns vor der Haustür auf dem Verkehrslandeplatz Ballenstedt. Perfekte Struktur, tolle Bevölkerung, die den Lärm und die wilden Flieger(innen) - sind Frauen dabei? - für ein paar Tage akzeptiert. Dankeschön. Verkehrslandeplatz Ballenstedt - ebenfalls ein großes Dankeschön. Unser Stammplatzfür Luftwanderungen vom Airfield Stapelburg aus. Und Windenschlepp machen wir auch ab und an dort.
Und ich werde hoffentlich  meinen Freund und Fliegerurgestein Siggi Stolle treffen, der mir schrieb, dass er jetzt seinen Rückwärtsstart mit Motorschirm-Trike perfektioniert hat (Siggi ist der Erfinder des Drehsitztrikes): "
Ich habe meine Startart dahingehend verbessert, dass ich jetzt einen ganz normalen Rückwärtsschirmaufzug mit gekreuzten Armen mache. Das heißt, ich lasse jetzt nicht mehr beim Umdrehen die Steuerleinen los, sondern habe sie ständig in der Hand. Es geht Klasse so und ist natürlich sicherer."
Ich werde beim DMP Rettungen packen. Die firma Bagger-Friehe aus Vienenburg stellt eine Hebebühne zur Verfügung, wo wir Rucksackflieger und Triker auf ca. 5 m hochziehen und dann kann der Pilot mal seine Rettung werfen. Wird bestimmt ganz spannend und die eine oder andere Überraschung ergeben. Wir werden berichten.

04.07.2015 take off zur Motorschirm-Deutschlandtour
In einer Woche geht es los. Unsere Deutschland-Touren sind immer wieder erlebnisreich und spannend. einmal Teilnehmer, immer Teilnehmer. Deshalb ist es für Newcomer recht schwer, einen der begehrten Plätze zu bekommen. auch dieses Jahr sind wir wieder ausgebucht.  Aber ein paar Newcomer haben es geschafft, reinzurutschen. Mal sehen, wohin es geht. Der Wind schreibt das Drehbuch. Und die News werden informieren.
Termine 2016 -  mindestens 2 x, voraussichtlich im Juli und August

für Rucksack-Motorschirmpiloten:  Starthilfe mit verquirlter Luft
Viele Motorschirm-Rucksackpiloten haben bei Null-Wind Startprobleme. Schirmaufziehen mit 30 und mehr kg auf dem Rücken wird da manchmal zur Tortur. Ich bevorzuge den Startlauf mit Schubunterstützung. Es gibt aber auch eine Methode, die u.a. auch von Weltmeister Mathieu Rouanet empfohlen wird: erst die Luft verquirlen und dann sofort loslaufen. Unbedingt beachten, dass dabei nicht der Schirm verblasen wird, sondern mit Vorlage die Luft für den Schirm "tragend" gemacht wird. Am besten, die Technik des Umdrehens erst mal ohne Schirm üben. Unser Doktor der Androiden Rainer Hattenhauer (schreibt gerade einen Leitfaden zum Samsung Galaxy S6) wendet diese Technik mit viel Erfolg, wie er sagt, ebenfalls an, da der rechte Arm motorisch eingeschränkt ist.  
Video hier klicken

wichtige Sicherheitsmitteilung für Icaro Cyber TE S - falsche Tragegurte
In einem Fall waren bei einem Muster der Größe S Tragegurte der Größe M montiert, was zu einer Verlängerung des maximalen Beschleunigerweges geführt hat. Sicherheitsmitteilung Hinweis des DHV: Testflüge des DHV mit dem betroffenen Gerät haben ergeben, dass es bei voller Beschleunigung (wegen des zu langen Beschleunigerweges der falschen Tragegurt-Größe) zum selbständigen Einklappen der Gleitschirmkappe kommen kann.
Mehr Info hier klicken

Nachlese Annecy - schön und beeindruckend
Am letzten Tag ging es leider nicht mehr für alle in die Luft. Die Windverhältnisse waren am Startplatz thermisch bedingt sehr kräftig und turbulent. Wer zum richtigen Zeitpunkt noch in die Luft kam, konnte einen herrlichen Flug erleben, so wie es Wieland, Michael, Henning, Egon, Thomas und mir vergönnt war. Die Basis stieg deutlich über Thonet-Niveau, die im Rücken des Startplatzes sich auf über 2300 m erhebt. Bist Du darüber, eröffnet sich ein gigantischer Blick auf die Aravis-Kette und weiter noch zum Mont Blanc. Beverly hatte den Startplatzdienst übernommen und über Funk waren die Kommentare zu den Wind-verhältnissen und Starts doch recht beeindruckend. Jedenfalls ließen die Kommentare darauf schließen, dass so mancher Pilot etwas überfordert war mit den Startbedingungen. Unser Rest der Gruppe blieb ob der Windbedingungen, die bis zum späten Abend anhielten, lieber Zuschauer für die Stunts, die am Startplatz geboten wurden. Beeindruckend waren die Tandemstarts mit behinderten Passagieren, die im Rollstuhl vor dem Tandemmaster hingen (Film wurde durch Stefan Eigen erstellt - danke). Wieder ein Zeichen für "gemeinsam bist Du nicht einsam"! Bei der Landung war ein ganzes Team präsent, dass ein sicheres Zurückkommen gewährleistet. Applaus. Ich habe auch schon einige teilweise sehr körperlich behinderte Menschen geflogen und weiß, wieviel Glück das produziert - für beide Seiten.
Das Glück des Tages waren für unsere Jungs und mich in der Luft ein toller Flug. Henning hat sich dann bei meiner Rückkehr von der Seerunde mir angeschlossen und wir sind gemeinsam zur Thonet hoch geritten. Für mich das zweite Mal an diesem Tag und auch der schöne Abschluss mit 45 km Seerunde.
Bilder des Tages mit Seerunde hier klicken
Termin 2016: 18.06. - 26.06.2016 - 8 Tage Spaß in beeindruckender Kulisse

Und jetzt ist Schluß.
Der DMP in Ballenstedt wartet. Und auf dem Airfield Stapelburg läuft der Flugbetrieb an der Winde mit Beverly und mit Motor unter Aufsicht von Klaus Bosselmann, der mich dieses Wochenende vertritt. Und dann geht es nächstes Wochenende auf Motorschirmtour quer durch Deutschland. Mal sehen, wohin uns diesmal der Wind bringt. Letztes Jahr mit Abschlusslandung auf der Insel Usedom war wieder ein echtes Highlight. Leider sind die Touren immer schnell ausgebucht. Also, wer 2016 mit will, rechtzeitig anmelden, wenn die Termine veröffentlich werden.
Ein schönes Wochenende wünscht Euch euer Knut Jäger



Und wer die letzte Newsletter noch nicht gelesen hat, hier noch mal der Link: - Newsletter-Archiv

Abmelden: http://www.4ox.de/sendstudionx/unsubscribe.php?M=3998&N=&L=3&C=c03e521864cec43fc334d842a7beb1a7

Sollte die News nicht richtig angezeigt werden: http://www.4ox.de/sendstudionx/display.php?M=3998&C=c03e521864cec43fc334d842a7beb1a7&L=3&N=1093

Bankverbindung: Stadtsparkasse Goslar - Blz.: 268 500 01 - Konto 40 003 154 - www.paracenter.de