Sollte die News nicht richtig angezeigt werden: http://www.4ox.de/sendstudionx/display.php?M=3998&C=c03e521864cec43fc334d842a7beb1a7&L=3&N=1090

 
Knut Jäger – Harzer Gleitschirm- & Motorschirmschule Am Horn 9 – 38667 Bad Harzburg
Phone: +49 (0)5322 55 49 105 – mail: info@paracenter.com – web: www.paracenter.com


 












Unsere Parter:


































































news 23-2015 Wetter, Motorschirme aufgepasst, 13.6. Grundkurs u.v.m.


Motorschirmflieger - hast Du nix gelernt?
Jetzt haben wir ein so schönes Flugareal wie das Airfield Stapelburg - große Wiesen, freie Räume - und trotzdem wird ins Fettnäpfchen getreten. Am Montagabend sind 2 uns unbekannte Rucksackflieger (blauer und orangener Schirm) niedrig über Stapelburg geflogen, sodass sich eine Familie beschwert hat, deren Kinder bereits im Bett lagen. Eine der wichtigsten Regeln für alle Motorflieger ist "Wohngebiete meiden".  Wir erwarten, dass sich die beiden Piloten bei uns melden und sich persönlich bei der Familie entschuldigen. Einer hat ja noch nett beim tiefen Vorbeiflug auf dem Airfield unseren Schweizer Freunden gewunken. Also bitte die Regeln einhalten, sonst gibt es Startverbot für´s Airfield.

‹bersicht

  • Wetteraussichten Harz

  • Grundkurs 13.06. Plätze frei

  • alpine Höhenschulung in Andelsbuch - 28.06. - 05.07.2015 - Plätze frei

  • Motorschirmschulung - nächste Termine

  • Achtung! vermehrt Pkw-Aufbrüche in Bassano

  • Bericht Spreewald open

  • Junior- und Ladies Challenge - erste Wettkampferfahrung sammeln

  • Gleitschirmfliegen - wenn es über die Gipfel hinausgeht - schöner Artikel, gut zu lesen

  • ein Gruß aus Slowenien

 

Wetteraussichten Harz
Der Sommer ist da. Ohne große Vorankündigung plötzlich Temperauren um die 30 Grad, so wie wir es auch hier in Slowenien erleben. Allerdings kippt das ganze schon wieder zum Wochenende, wenn Samstagabend die Störung durchzieht und Sonntag dann nur noch Temperaturen bis 20 Grad erreicht werden.  Das muss ein Pilot unbedingt berücksichtigen. Gerade,w enn es sehr warm ist, sind körperliche Anstrengungen viel mehr spürbar. Das kommt nicht gleich. Wer sich aber lange in der Sonne aufhält, bekommt das oft schlagartig zu spüren: Kopfschmerzen, geringere Belastbarkeit, Müdigkeit, Schlappheit.
Also unbedingt viel Trinken (Wasser, Elektrolythgetränke, keinesfalls Alkohol), zwischendurch Obst (Banane sehr gut - essen die Sportler immer zwischendurch), Müsliriegel, keine schwere Kost. Mehr Pausen einlegen. Schatten nutzen, Wechselkleidung, wenn durchgeschwitzt. 
So geht es dann ins Wochenende auf dem Airfield. Seit Donnerstag läuft die Winde. Das Wochenende ist leider komplett ausgebucht. Es bleibt zunächst warm und zum Samstag auch gewittrig. Sonntag dann deutlich kühler.

Allgemeine Wetterlage:
Am Freitag verlagert sich das Hochdruckgebiet weiter zum Baltikum. Dadurch fließt mit einer südlichen Strömung trockene und sehr warme Luft nach Deutschland. Im Westen und Südwesten steigt ab dem Nachmittag die Labilität an und die Luftmasse wird zunehmend
feuchter. Samstag greift die Kaltfront eines steuernden Tiefs bei Schottland am Morgen auf den Nordwesten Deutschlands über. Die Front zieht südostwärts und erreicht am Abend die Osthälfte und die Mitte Deutschlands. Frontvorderseitig wird feuchtwarme und labil
geschichtete Luft aus Süd herangeführt und es ist mit der Bildung einer Konvergenzlinie zu rechnen. Auf der Rückseite der Front fließt mit nordwestlicher Strömung kühlere und stabil geschichtete Meeresluft ein. Im Süden Deutschlands bleibt die feuchtwarme und labile Luft erhalten. Am Sonntag zieht das Tief bei Schottland rasch nach Skandinavien ab. Die dazugehörige Kaltfront verbleibt dabei unter Abschwächung über der Mitte Deutschlands. Von Nordwesten nimmt der Einfluss eines Hochs westlich der Britischen Inseln zu. Dabei fließt mit nordwestlicher Strömung kühle und recht stabile Meeresluft in die Nordhälfte ein. In der Südhälfte hält sich weiterhin die feuchtwarme und labile Luft.

Fluginfo täglich über Hotline 05322 1415 - bitte immer rechtzeitig für die Kursteilnahme Gleitschirm / Motorschirm anmelden. Anmeldung über Hotline, Shop oder per mail

Wetter-Tipp für die Flugplanung:
Segelflugwetterbericht des DWD für Jedermann/-frau kostenlos verfügbar - sowie Ballonwetterberichte, Flugwetterübersichten und GAFOR - DWD-Wetter hier klicken

Hoch- Tiefdruckverteilung  
Vom Azorenhoch löst sich Hoch Walburga ab und legt sich genau über Mitteleuropa. Somit herrscht nun fast überall auf dem Kontinent sonniges oder gering bewölktes und trockenes Wetter. Tief Kamil lässt in Skandinavien noch einige Wolken mit Schauern zurück. Im Südosten des Kontinents und im Alpenbereich sind vor allem nachmittags und abends Gewitter unterwegs.

4-Tage-Prognose Airfield Stapelburg - Donnerstag vorwiegend nordöstliche Winde, die Freitag mehr auf Ost drehen. Spitzenböen um die 20 km/h. Der Samstag startet mit südwestlichem Wind, der rasch ansteigt und auf westliche Richtung dreht, bis die Kaltfront sich bemerkbar macht. Zum Abend wird der Wind schwächer, es soll regnen, eventuell gewittern. Sonntagfrüh westlicher, dann rasch auf Nordwest drehender Wind.
Das Wochenende ist leider komplett ausgebucht!

Trend Airfield Stapelburg - der nördliche Wind begleitet uns in die Woche. Dienstag könnten die Böen auch mal die 30 km/h erreichen. Es bleibt trocken und erst am Donnerstag können die Temperaturen wieder die 20 Grad Marke übersteigen. Für die Wochenschulung und allgemeines Fliegen sowohl an der Winde als auch im Motorbereich stehen Plätze zur Verfügung.
Anmeldung unter 05322 1415 oder   
mailto:info@paracenter.com
7-Tage-Prognose Rammelsberg-Goslar - Samstagmittag gewittrig. Danach Winddrehung auf Nordwest und fliegbar. Ab Sonntag dann für ein paar Tage wieder nördliche Winde. Bis Mittwoch immer Nordwestwind dabei. info:http://www.hdgv.de

Grundkurs 13.06. - 16.06. - Plätze frei
Ab dem 13.6. führen wir wieder einen Grundkurs durch und haben da Plätze frei bekommen.
4-Tage stressfrei den Gleitschirmsport kennenlernen. Der Grundkurs ist die Voraussetzung, um sich über die Höhenschulung zur Gleitschirmlizenz für Winde und/oder Berg ausbilden zu lassen. Wir bieten dir in unseren Anschlusskursen "Kombikurs de luxe oder Windenhöhenschulung" die optimale Möglichkeit, die begehrte DHV-Gleitschirm-A-Lizenz zu erwerben. Da fehlt dann nur noch der Theoriekurs, den wir am 20.-21.6. wieder im Harz durchführen.
Hast Du Lust - klar! Hast Du Zeit - vielleicht? Dann melde dich an!
Anmeldung über
Hotline, Shop oder per mail

alpine Höhenschulung in Andelsbuch - 28.06. - 05.07.2015 - Plätze frei
Nach dem Grundkurs ab in die Alpen. Unsere beliebten Höhenflugkurse in Andelsbuch sind immer ein echtes Highlight, fliegst Du dort das erste Mal mit fast 1000 m Höhendifferenz, das erste Mal in sanfter Thermik und das erste Mal auf eine viel kleinere Landewiese, als das Airfield Stapelburg. Die optimale Vorbereitung auf die begehrte DHV-A-Lizenz. Wir bieten Dir diesen Kurs natürlich auch mit einer Leihausrüstung an, wenn du noch keine eigenen Ausrüstung hast. Unterkunft mit Halbpension in familiärer Atmosphäre im Gästehaus Barbara. Und wenn Du alle Flüge voll und die Theorie gelernt hast, dann steht einer Prüfung nix mehr im Wege. Und wenn da nicht, dann im Harz oder einer befreundeten Flugschule bei anderen, netten Prüfern.
Bericht und Bilder der letzten Tour hier klicken
letzte Termine 2015 - wenig Plätze frei:
26.07. - 02.08.2015
30.08. - 06.09.2015
Anmeldung über
Hotline, Shop oder per mail

Motorschirmschulung - täglich - auch mit Frühstart und bis Sonnenuntergang!
08.06. - 12.06.2015; 21.06. - 03.07.2015; 12.07. - 17.07. 2015;  26.07. - 07.08.2015;
17.08. - 21.08.2015; 07.09. - 11.09.2015; usw.
Anmeldung über
Hotline, Shop oder per mail

Achtung! vermehrt Pkw Aufbrüche in Bassano
In einem der beliebtesten fluggebiete Europas wird seit einiger Zeit vermehrt in Pkw eingebrochen. Aktuell wird wohl nur nach Bargeld gesucht. Allerdings haben wir es im Laufe der Jahre auch erlebt, dass Ausrüstungen aus Pkws gezielt entwendet wurden. also lasst nix unbeaufsichtigt oder über Nacht in den PKWs. Die Diebe machen auch nicht halt vor kameraüberwachten Objekten wie z.B. das Garden Relais. Dort wurde schon nachts Ausrüstung aus dem Advance-Promotionwagen gestohlen.
mehr Info hier

Bericht Spreewald open
Bereits in der letzten News haben wir über die Spreewaldo Open und unsere Teilnehmer Ingmar und Christoph berichtet. Ingmar hat einen schönen Erlebnisbericht geschrieben und Bilder zur Verfügung gestellt. Super. Vielen Dank. Das macht Lust auf mehr, zeigt es doch eindrucksvoll, wie aus der Winde bei guter Organisation interessante Aufgaben mit großen Strecken geflogen werden können. Kein Privileg der Berge und vor allem die Möglichkeit, überall vor der Haustür zu fliegen. Nicht umsonst gibt es den Winden-A-Schein analog zum Berg-A-Schein. Den Bericht haben wir als pdf angehängt.
Bildergalerie hier klicken

Junior- und Ladies Challenge 16.08. - 21.08.2015 - erste Wettkampferfahrung sammeln
Die Junior und Ladies Challenge ist der DHV Nachwuchs- und Einsteigerwettbewerb für alle die Ligaambitionen haben oder einfach nur mal in lockerer Atmosphäre Wettkampfluft schnuppern möchten. Teilnahme für Junioren bis 28. Lebensjahr, Ladies ohne Altersbegrenzung, Voraussetzung: DHV Mitgliedschaft und B-Schein sowie zugelassene Ausrüstung.
Die Harzer GSS empfiehlt diese Challenge seit Jahren. Wer die zeitliche Möglichkeit hat, die Vorgaben erfüllt, sollte sich unbedingt dort anmelden. Vielleicht bekommst Du ja noch einen Platz. Mitglieder der Lsg Harz bekommen von uns ein T-Shirt "Fliegen ist Geil" gesponsert. Also melde dich. Vielleicht suchst Du eine Mitfahrgelegenheit oder bietest einen Platz. Dann veröffentliche wir das.
Mehr Info hier

Gleitschirmfliegen - wenn es über die Gipfel hinausgeht - schöner Artikel, gut zu lesen
Das Online Outdoor-Sport Magazin soq hat einen schönen Artikel über die Leidenschaft für's Gleitschirmfliegen gebracht. Matthias Rühle ist ein ambitionierter Freizeitpilot, der seinen Fliegervirus beschriebt und völlig richtig eine fundierte Ausbildung als Grundstein ansieht: Eine gute Ausbildung, so sagt Matthias, ist das A und O. Hier werden Theorie und Praxis gelehrt. Die ersten 5 Tage sind ein Grundkurs und dann geht es ungefähr zwei Wochen zu den Höhenflügen an den Berg. Nur wer gut ausgebildet abhebt, gefährdet weder sich noch andere. Bis man selbstständig fliegen darf, muss man ungefähr 1.500 Euro in die Ausbildung investieren. Wenn man bedenkt, dass man ein Leben lang davon profitiert, ist es nicht viel Geld. Insgesamt ist Gleitschirmfliegen ein Hobby, welches mit relativ geringem Budget betrieben werden kann.
Den ganzen Artikel hier lesen

ein Gruß aus Slowenien
Aktuell sind wir in einem der beliebtesten Fluggebiete Europas, in Slowenien.  Seit mehr als 10 Jahren haben wir die Region entlang der Socia im Programm. Von Deutschland über Österreich und Italien sind wir über den Predil-Pass  in das Socia-Tal gefahren.  Unser Standort ist wie immer bei Sabine und Wolfgang, die tagsüber mit ihren Flugtaxis Piloten auf die umliegenden Berge bringen. Wir haben unsere eigenen Busse dabei und Sven muss sich als Hamburger erst mal an die Bergfahrten gewöhnen. Am Sonntag haben wir die Gruppe umfangreich ins das Fluggebiet und die Möglichkeit, Thermik und Strecke zu fliegen eingewiesen. Nachmittags dann die ersten Flüge vom Kobala bei Tolmin. Abends dann direkt zum Essen nach Zatolmin, wo es super gebratene Forelle, die Spezialität der Region,  gibt. Ein optimaler Anfang, der am Montag dann gleich in tolle Thermik- und Streckenflüge umgesetzt wurde. Reihenweise meldeten sich die Piloten von der Landewiese in Kobarid, am Fuße des Stol, oder aus der Luft, weil sie noch unterwegs waren. 18 km und mehr. Zwischenzeitlich bekamen wir Besuch von unserem Advance-Partner Wini, der wie immer alle aktuellen Produkte dabei hatte. So wurden Iotas, Epsilons und Gurtzeuge verteilt. Beverly entschied sich zum Probeflug mit dem Iota 23 und  konnte damit gleich mal ein 54 km großes Dreieck fliegen. Es wär vielmehr drin gewesen. Aber Bevi kannte die Region noch nicht und drehte deshalb am Ende des Stol wieder um (na ja, war meine Entscheidung - sonst wär Sie wohl noch bis Gemona geflogen - Standardrennstrecke am Stol).  Udo hat die Abendstimmung mit seiner Gopro eingefangen. Da saßen die Fußballfans schon vor dem Fernseher und haben selbstverständlich unserem Fluglehrer Heinrich seiner Lieblingsmannschaft die Daumen gedrückt. Mir fällt der Name der Mannschaft gerade nicht ein. Irgend so ein Club, der es einfach nicht schafft, endlich mal abzusteigen. Will immer, kann nicht, soll nicht, darf nicht.

Am nächsten Tag war der Lijak angesagt. Eine kilometerlange Soaringkante, die thermisch unterstützt tolle Strecken-und Langzeitflüge ermöglicht. Kai hat sich von Wini den Iota 26 ausgeliehen und fast 6 Stunden in der Luft verbracht.
Sein Kommentar: Vielen Dank an Winnie für diesen Testschirm! Komme vom Mentor 2S und habe mich sofort unter dem IOTA26 wohl gefühlt. Sonst wäre ich auch nicht sooo lange so entspannt am Stück geflogen. Aber über die Magnete an den Bremsen müssen wir nochmal reden. Die würde ich sofort gegen Druckknöpfe tauschen.
Eine Flasche Wein hat sich Kai auch noch erflogen, die es von der Harzer GSS gibt, wenn vom Lijak die Kirche Sveta Gora überflogen wird. Die anderen Piloten und vor allem Pilotinnen Sabine und, Danya haben diese Flugzeiten in mehreren Etappen angepeilt. Alle Teilnehmer haben in kurzer Zeit sehr große Fortschritte gemacht und ernten jetzt die Früchtedurch schöne, lange Flüge. Stefan hat den Lijak in Richtung Osten bis zum Kovk abgeflogen, hat es aber zurück nicht mehr geschafft. Der Rücktransport war dann wie gewohnt etwas holprig, da Stefan mal wieder kein funktionierendes Handy dabei hatte. Und die Jungs, mit denen er hätte zurückkommen können, packen nun mal schneller ein als er. Da hat Egon gestern mit ihm mal ein Packtraining gemacht. Sollte also zukünftig besser klappen. Gestern war nochmal Ljak angesagt, da es inneralpin etwas gewittrig war. Macht ja nix, da es am Lijak fast immer lange und weit geht. Und als auch hier die Gewittervorboten sichtbar wurden, gab es ein lecker Eis in Nova Gorica. Danach wieder in die Luft am Lijak und so konnte der Tag mit einem tollen Abendflug abgerundet werden. Selbst Tattoo, der sonst eher die hohen Gleitflüge in Andelsbuch und Bassano bevorzugt, hat sich sofort in den Lijak als Spielwiese verliebt. Aufdrehen, wieder runter, ran an den Hang und wieder aufdrehen. So lässt es sich fein spielen.
Sven war tagsüber in der Socia angeln und konnte eine 53 cm lange Regenbogenforelle präsentieren, die abends mit auf den Grill bei Sabine und Wolfgang kam. Der Grillabend ist in der Woche immer ein Highlight der Tour. Heute war ausschlafen angesagt und anschließend Besichtigung der weltbekannten Tropfsteinhöhle in Postojna. Morgen geht es wieder in die Luft. Der Stol ruft. Da wollen alle nochmal in der Thermik aufdrehen und einen Streckenflug nach Kobarid oder sogar Tolmin anpacken.
Fliegen in Slowenien ist geil!
Bildergalerie hier klicken
Termin 2: 08.08. - 16.08.2015 - noch 2 Plätze frei.
Anmeldung über Hotline, Shop oder per mail

... und am Ende ist doch wieder Schluss.
Wir genießen noch a bisserl das tolle Flugwetter in Slowenien, bevor es am Wochenende  vermutlich mit einem Abstecher über die Gerlitzen am Ossiacher See heim geht. Wegen des G7-Gipfelist mit verstärkten einreise Kontrollen von Österreich nach Deutschland zu rechnen. Also packen wir einfach a bisserl mehr Proviant ein. Allen Daheimgebliebenen wünsche ich ein schönes erlebnisreiches Wochenende und sende Grüße von den Julischen Alpen Euer Knut Jäger



Und wer die letzte Newsletter noch nicht gelesen hat, hier noch mal der Link: - Newsletter-Archiv

Abmelden: http://www.4ox.de/sendstudionx/unsubscribe.php?M=3998&N=&L=3&C=c03e521864cec43fc334d842a7beb1a7

Sollte die News nicht richtig angezeigt werden: http://www.4ox.de/sendstudionx/display.php?M=3998&C=c03e521864cec43fc334d842a7beb1a7&L=3&N=1090

Bankverbindung: Stadtsparkasse Goslar - Blz.: 268 500 01 - Konto 40 003 154 - www.paracenter.de